Buchrezensionen, Favoriten

Blutrot – Die Farbe der Lust von Sharon Page [Rezension]

Inhalt:
Anthea ist eine Vampirjägerin. Ihr ganzes Leben schon, nie hat sie etwas anderes gekannt. Ihr Vater bildete sie aus und nun sind sie auf der Spur eines besonders heimtückischen und bösen Dämons namens Zayan. Schnell schalten sich die dämonischen Zwillinge Yannick und Bastien ein, die in die ganze Geschichte verwickelt sind und vielleicht als einzige dazu im Stande, diesen mächtigen Dämon zu zerstören. Doch die Beiden halten nicht nur Zayans Schicksal in ihren Händen, auch das von Anthea, denn sie hat sich verliebt… in beide! Wie skandalös. Die Zwillinge sind nicht bereit zu teilen, während sie sich im Streit um Anthea entzweien, hat Zayan damit sein Ziel erreicht. Ihnen bleibt nur noch eine letzte Chance, um ihn zu vernichten und Anthea nicht zu verlieren. Aber werden sie diese auch nutzen?

Meine Meinung:
Der erste Band „Blutrot – Die Farbe der Lust“ von Sharon Pages Vampiren gefällt mir wesentlich besser, als seine Fortsetzung „Blutroter Kuss“. Leider las ich die beiden in der verkehrten Reihenfolge, weswegen ich Band 2 besser bewertete, als ich es nun mit meinem jetzigen Wissen getan hätte.
Um nicht lange um den heißen Brei herumzureden:
Der Schreibstil hatte es mächtig in sich, die Geschichte noch mehr, Leidenschaft lauerte hinter jeder Ecke und erschreckte mich, was positiv zu sehen ist. Ich wurde in einen taumelnden Strudel aus Gefühlen, Sehnsüchten, verbotenen Sehnsüchten und verruchten Gedanken geführt, dem ich nicht mehr entkam; entkommen wollte. Wer einmal solch eine „sündige“ Geschichte gekostet hat, möchte sicherlich mehr davon haben. Die Figuren überzeugten und begeisterten mich durch ihren Charme und ihre Frische. „Blutrot – Die Farbe der Lust“ hat zwar gut und gerne seine 400 Seiten, doch die waren bitter nötig für eine solch herrliche Geschichte. Ein verführerischer Roman, der viele abwechslungsreiche Seiten besitzt. Zwei dämonische Zwillinge, die um die Liebe einer schönen Frau namens Anthea buhlen, dabei von den einen oder anderen Mächten bedroht sind und sich am Ende über ihre eigenen Grenzen hinwegsetzen müssen, um ihr Leben und das ihrer Geliebten zu retten.

Mein Fazit:
„Blutrot – Die Farbe der Lust“ kann ich ohne weitere bedenken weiterempfehlen. Witzige Wortwechsel, wunderschöne Charaktere und eine Handlung, die derart glühte und Hitze ausstrahlte, dass ich glaubte, jeden Moment zu zerschmelzen.
Ich spreche mich seltener für Altersempfehlungen aus und habe bei Büchern nie etwas davon gehalten, weil ich der Meinung bin, dass Jugendliche selbst dazu in der Lage sind zu entscheiden, was sie lesen möchten, was nicht und was sie in Worten verkraften.
Doch bei diesem Buch dürfte man ruhig schon etwas älter sein, um die menschlichen und fleischlichen Freuden erstens zu genießen, zweitens zu verstehen und drittes überhaupt entdecken zu können/dürfen.
Ansonsten sage ich nur, kostet selbst davon, ich bin begeistert. Yannick + Bastien + Anthea = eine unvergessliche Geschichte!

Bewertung

Allgemeine Buchinformationen:
SHARON PAGE
Blutrot – Die Farbe der Lust
ISBN 978-3-89941-548-3
8,95 EUR [D]9,20 EUR [AT]13,50 sFr [Ch]
416 Seiten
Zum Buch: Klick!
Band 01: Blutrot – Die Farbe der Lust
Band 02: Blutroter Kuss
Band 03: ?

Advertisements

1 thought on “Blutrot – Die Farbe der Lust von Sharon Page [Rezension]”

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s