Buchrezensionen, Favoriten

Der mysteriöse Mr. Spines – Flight von Jason Lethcoe [Rezension]

Aber es war zu spät. Ein Schrei entwich Edwards Lippen, als er vornüberkippte und von der Säule stürzte. Tabitha war schockiert, dass sie den kostbbaren Moment, in dem sie den Erhebungsgesang hätte anstimmen müssen, verstreichen ließ. Starr vor Schreck sah sie zu, wie Edward kopfüber nach unten fiel.
„Flieg!“, flüsterte sie. „Flieg!“ S.181-182

Inhalt:
Während Edward verzweifelt versucht seine Prophezeiung als Brückenbauer zu erfüllen, schmieden der Schakal und seine Truppe an Gefallenen grausame Pläne, um Edward zu stürzen. Doch Edward hat trotz seiner mageren Erscheinung und des Stotterns etwas besonderes an sich und so macht er sich auf seiner Reise nicht nur Feinde, sondern auch Freunde. Gegenseitig unterstützen sie sich und werden zu den wichtigsten Verbündeten, die sie haben können.
Die wird Edward sehr schnell auch brauchen, denn der Schakal schlägt eine große Bresche in ihre Linien, um ihn in eine Falle zu locken und Edward droht in diese Falle hineinzutappen…

Meine Meinung:
Anfangs fiel es mir sehr schwer den Anschluss zwischen „Wings“ und „Flight“ zu finden. Doch nach den ersten paar Kapiteln hatte mich der packende Schreibstil von Jason Lethcoe total gefangen genommen und ich bewunderte die Schönheit dieser irre, wahnsinnig, guten Geschichte.
Denn dieser Autor schafft es trotz kindgerechter und somit ziemlich schlichter Sprache, einen mit Fallen und raffinierten Tricks gewebten Plot zu entwerfen, der mich mehr als einmal hinters Licht führte. Dabei war es jedoch nicht nötig ununterbrochen auf der Hut zu sein und mich anzustrengen die Zusammenhänge zu begreifen. Vielmehr konnte ich abschalten und mich vollkommen in die Abenteuer des jungen Edwards und seiner Freunde fallen lassen. Dieses Phänomen glich schon beinahe einer „subtilen Zauberei“, die aber eine schönere Wirkung hatte, als so manchen Bücher für Erwachsene. Dementsprechend ist der zweite Band um den „Mysteriösen Mr. Spines“ etwas für Groß und Klein, denn er sprach mich auf allen Ebenen an. Den Schreibstil lobte ich bereits und die Charaktere stehen dem im nichts nach.
Liebenswert lernte ich mit ihnen eine neue Welt kennen, die viele magische Momente birgt, aber auch einige Gefahren nach sich zieht.
Gekrönt wird das Ganze von einer hochwertigen, ansprechenden und für mich sehr gelungenen Optik. Sie passt sich seinem Vorgänger an und findet besonders auch im Inneren von „Flight“ seinen Auftritt.
Jason Lethcoe hat die Gegensätze von „Gut und Böse“ gekonnt ins Verhältnis gesetzt und eine klare Trennung herausgearbeitet, die es mir ermöglichte, wie auf heißen Kohlen sitzend, mitzufiebern.
Die Entwicklung des Protagonisten Edward vollzieht sich langsam, beinahe schon schleichend. Doch am Ende hat er auf der Reise, die er mit seinen Freunden antritt, mehr von sich gefunden, als er zunächst suchte und geht gestärkt aus den Ereignissen hervor.
Dies vermittelt eine gute Einstellung und auch ich habe mich soweit davon beeinflussen lassen, dass ich merke, wie oftmals alleine positive Gedanken einen beschwingen und helfen, den Weg zum Ziel nicht aus den Augen zu verlieren.

Mein Fazit:
„Flight“ gefiel mir wesentlich besser als der erste Teil, weil ich mich nun so richtig „eingelebt“ habe. Leider endet die Geschichte in diesem Teil mitten im Höhepunkt und sehr abrupt. Umso gespannter bin ich nun auf die Fortsetzung „Song“ und hoffe bald mehr von diesen liebreizenden Figuren zu lesen, die aus der talentierten Feder dieses Autors stammen.
Ein Buch zum Schmökern und langsamen Genießen, sogar für „Lesefaule“ geeignet! 😉
Den Vorgänger vor diesem Band dennoch bitte lesen, denn sonst birgt es nur den halben Spaß!
Ein klarer Fall für die volle Punktzahl!

Bewertung

Allgemeine Buchinformationen:
Jason Lethcoe
Scott Altmann
Der mysteriöse Mr. Spines. Flight
Band 2
Ab 10 Jahren / 240 S.
– Silberfolie
21,4 cm x 15,5 cm
12,95 € [D]
13,40 € [A], CHF 19,90
ISBN 978-3-7607-5324-9
Zum Buch: Klick!

Vielen Dank an den arsEdition-Verlag für die Zusendung dieses Rezensionsexemplars!

Advertisements

1 thought on “Der mysteriöse Mr. Spines – Flight von Jason Lethcoe [Rezension]”

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s