Aktionen, Allgemeines, Bücher, SchreibEcke

Davon, wie schön das Leben manchmal sein kann…

Gestern war ein schöner Tag. Warum? Ich kann es mir gar nicht so genau erklären, denn eigentlich fing er gar nicht so super an. Oft merkt man schon beim Aufstehen, wie einen plötzlich die Euphorie überkommt und man einfach spürt, dass heute schöne Sachen passieren würden. So fing es aber gar nicht an. Und es ging genauso unspektakulär weiter. Der Gang zum Briefkasten hat mich nämlich ziemlich enttäuscht. Ich wartete eigentlich auf schöne Buchpost und eine CD, doch er war leer. Gähnend leer! 😦

Desweiteren passierte auch nichts großartiges. Im Grunde genommen war mir eigentlich nur zu heiß. Deswegen schrieb ich meine Rezension zu „Seven Souls“, so etwas bedarf keiner großen Anstrengungen und danach las ich „Dead Beautiful – Deine Seele in mir“ zu Ende und war so begeistert, dass ich auch dazu meine Rezension schrieb. (Dieses Buch ist mein kleiner Geheimtipp, merkt euch das Buch mal vor, erscheint diesen Herbst! Deswegen dauert es leider auch noch, bis ich die Rezension posten darf -.-).

Dann entdeckte ich einen super schönen Link auf meinem Blog, der hier hinführte: >>>>>KLICK MICH, ich bin ein Link ;)<<<<<

Meine Begeisterung war sofort geweckt und an dieser Stelle möchte ich mich ganz herzliche für die Mühe und die gelungene Vorstellung meines Blogs bei ThrillerOnline bedanken!!

Ab diesem Moment hatte ich Hummeln im Hintern. (*hrhrm*). Irgendwie kam mir auf einmal alles zu stickig vor, zu eng und zu heiß und so nah…

Also zog ich mir bequeme Klamotten zum Mountainbiking an und schwang mich voller guter Laune aufs Fahrrad mit Ziel IKEA. Nachdem ich die neue (DOOFE) Baustelle mit Trick 17 überstanden hatte und am (brechend vollen) Schwimmbad vorbeigekommen war und IKEA voller Glücksgefühle und riesenglücklicher Gedanken erreichte, machte ich mich auf zum Restaurant und holte mir eine Tasse für den Kakao. Der beste der Welt, ich schwöre es euch, der ist so lecker. Nach der ersten Tasse holte ich mir noch eine und dann noch eine und sogar noch eine dritte und wie viele es noch wurden bleibt mal mein Geheimnis ;).

Ich habe keine Ahnung, warum ich wie ein Fass ohne Boden vollgestopft mit Glück war, was sogar überlief, aber irgendwie war ich es. Auf dem Rückweg sah ich mir beim nahegelegenen Baumarkt und Gartencenter die Grünpflanzen an und habe zum ersten Mal in meinem Leben einen BonsaiGinkgoBaum gesehen. Das war voll irre, ich sag’s euch!

Wieder zu Hause wollte ich meine „Seven Soul“ Rezension veröffentlichen. Deswegen loggte ich mich auch mal in meinem E-Mail Konto ein. Als ich dann diese bestimmte E-Mail sah, wusste ich ziemlich sofort, was sie bedeuten musste und konnte mich kaum bremsen, während ich sie öffnete und dieses las:

Hallo und herzlichen Glückwunsch!

Wir haben Deinen Namen bei der Vorablesen.de-Verlosung zu Lisa Desrochers: „Angel Eyes. Zwischen Himmel und Hölle“ aus dem Lostopf gezogen, d.h. Du bekommst demnächst ein Vorab-Exemplar des Buches zur Rezension zugeschickt.

Merke: Diese Mail stammte von Vorablesen.de. Am Sonntag hatte ich auf den letzten Drücker meinen Leseeindruck zu „Angel Eyes – Zwischen Himmel und Hölle“ von Lisa Desrochers verfasst, welches im August erscheint und war den ganzen Montag schon aufgeregt, weil ich alleine nach dieser Leseprobe so unglaublich doll auf dieses Buch stand!!

Vielleicht war das der Grund für meine unverwüstliche Freude den ganzen Tag? Die Spannung, ob ich Losglück haben würde! Oder beim Frühstück hatte ich was im Nutellaglas!? 😛 Oder mein Körper fühlt sich so befreit, weil ich diese 6 langen Wochen Ferien vor mir sehe?! 😀 ODER ich hatte die richtige Musik aufgelegt? Wenn ich noch ein Weilchen überlege, würden mir sicherlich noch 1000 andere mögliche Ursachen einfallen. Doch ich genieße es einfach mal und nehme hin, dass es so ist wie es ist!

Wie auch immer. Hier ist ein Bild für euch vom Cover und eine Leseprobe und der Klappentext. (DIE hat mich wahrlich angefixt.) Quelle: Beides Vorablesen!

«Sollte es eine Hölle auf Erden geben, dann ist es mit Sicherheit die Highschool. Und wenn jemand das beurteilen kann, dann ich!» Als Frannie zum ersten Mal Luc begegnet, fehlen ihr die Worte. Dabei ist sie sonst nicht auf den Mund gefallen. Doch der Neue sieht einfach unverschämt gut aus: ein echter Draufgänger mit dunkler Aura – genau ihr Typ.

Was Frannie nicht weiß: Luc ist ein Dämon mit besonderer Mission. Er soll ihre Seele für die Hölle sichern. Denn Frannie hat eine wertvolle Gabe, von der sie selbst nichts ahnt. Doch auch die himmlischen Mächte schicken einen Kandidaten ins Rennen: Gabe, einen attraktiven jungen Engel. Und ehe sie sich versieht, steht Frannie nicht nur zwischen zwei Männern, sondern auch im Zentrum eines uralten Kampfes …

Mal sehen, was die Tage noch so bringen werden und ob ich heute meine ersehnte Post im Briefkasten finde! Ich wünsche euch was,

Charlousie 🙂

Advertisements

25 thoughts on “Davon, wie schön das Leben manchmal sein kann…”

  1. Herzlichen Glückwunsch zum Vorablesen-Exemplar „Angel Eyes“ – ich hatte auch Glück und darf den Thriller von Chris Carter „Der Vollstrecker“ lesen! JuHu!!!
    LG Lena

    Gefällt mir

    1. Ebenfalls herzlichen Glückwunsch!! 😀
      Ich verfasse richtig selten bei Vorablesen einen Leseeindruck, weil mich so wenige Titel wirklich interessieren, doch hier war ich so begeistert, dass ich unbedingt und voll gehofft habe! 🙂
      GLG!

      Gefällt mir

  2. Einen schönen guten Morgen!
    Was für ein schöner und positiver Bericht! Ich wollte dir einfach nur schreiben, wie sehr er mir gefallen hat!
    Ich wünsche dir weiterhin so viele glückliche Tage!
    Liebe Grüße
    Ute

    Gefällt mir

    1. Dankeschön Ute! 🙂
      Schön, wenn es jemandem gefallen hat! Dann habe ich mein Ziel ja erreicht. Denn am Besten ist es doch, wenn man so etwas „teilen“ kann! 😀
      Schöne Grüße,

      Charlousie,

      PS:
      Meine CD ist angekommen!!! 😀

      Gefällt mir

    1. Dankeschön Wie man sich über so eine normale E-Mail freuen kann, ne? Schöne Sache! Gratulation zu deinem Losglück und viel Spaß beim Lesen, ich kann es kaum noch abwarten! 😀

      Gefällt mir

  3. Hey:)
    Du hast ein IKEA in Fahrradfahrnähe?!!!
    Ich bin jetzt aber mal sowas von neidisch! 😀 Ich muss mit dem Auto etwa eine Stunde zum nächsten IKEA fahren. 🙂
    Puzzeline:)

    Gefällt mir

    1. Huhu! Ja, glücklicherweise schon! 🙂 Luftlinie sind es ca. nur 1,5 km, weil da aber eine Autobahn ist, muss man einen riesigen Bogen fahren und dann sind es sicherlich immer noch 4 km, aber nichts tragisches. Macht riesen Spaß, dort hinzufahren mit dem Rad. Mit dem Bus dauert es länger! 🙂
      Lg!

      Gefällt mir

  4. Super! Herzlichen Glückwunsch für das gelungene Bloginterview bei Thrilleronline und für das Leseexemplar zu „Angel Eyes“. Das Buch steht schon auf meiner Wunschliste. Ich hab gar nicht mitbekommen, dass es bei vorablesen.de angeboten wurde – ich bin nicht mehr auf dem Laufenden. Naja, eigentlich habe ich genug Bücher und muss langsam mal aufholen – Chaos!!! Aber schön, dass dein gewöhnlicher Tag doch noch seine beste Seite gezeigt hat … und ich liebe heiße Schokolade/Kakoa … im Gegensatz zu meinen Hüften.

    LG Reni

    Gefällt mir

    1. Ja… Die Hüften!!! Das ist die andere Seite! 😉
      Ich hätte das bei Vorablesen auch beinahe verpeilt, bin aber froh, dass es nicht so war! 😀
      Ich bin gerade ganz gut am Aufholen, auch ohne die „Buchkauffrei“ Aktion! Schönen Abend noch,

      Charlousie

      Gefällt mir

  5. Ich muss es jetzt einfach schreiben: Du bist so süß 😀
    Man merkt deine übersprudelnde Fröhlichkeit und Begeisterung wirklich in jeder Zeile.
    Und auf meinerm inneren Merkzettel: Kakao bei IKEA trinken

    Lieben Gruß

    Gefällt mir

    1. Dann habe ich ja eine gute Tat vollbracht! (oder auch eine Sünde, denn Schokolade soll ja eig. so etwas wie Sünde sein ;))
      Danke für dein Kompliment! Ich finde es gut, dass ich meine Heiterkeit „weiterleiten“ und vermitteln konnte!

      *DrückDichGanzDoll* für deine lieben Worte, hat mich riesig gefreut!

      Viele Grüße,

      Charlousie

      Gefällt mir

  6. Bei vorablesen wollte ich auch einen Leseeindruck zu „Angel Eyes“ verfassen, aber mir schien die Chance, gezogen zu werden, zu gering. 😉 Herzlichen Glückwunsch! =)

    Gefällt mir

    1. Naja. ich glaube, es sind meistens 100 Exemplare ausgeschrieben und wenn sich 400 oder 500 Leute bewerben, steht die Chance doch gar nicht sooo schlecht. Immerhin jede 5. bzw. 4. bekommt ein Buch oder wie oder was auch immer! 😉

      Gefällt mir

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s