Buchrezensionen

Flames ’n‘ Roses – Lebe lieber übersinnlich von Kiersten White [Rezension]

Inhalt:
Evie jagt Vampire und alle möglichen paranormalen Wesen. Denn sie hat eine einzigartige Gabe, die sie zu etwas besonderem macht. Sie kann hinter die Fassade eines jeden einzelnen paranormalen Wesens schauen und sie somit alle enttarnen und leichter einfangen. Denn sie arbeitet für die IBKP.
Nachdem sie in verschiedenen Pflegefamilien und Kinderheimen aufwuchs, hat sie nun im Teenageralter so eine Art Ersatz-zuhause gefunden und fühlt sich akzeptiert.
Wenn da nicht die Fee Reth wäre, der sie mit seinen scheinbar leidenschaftlichen Blicken zu verschlingen droht und ihr näher kommt, als sie es eigentlich möchte, auch wenn ihr Körper etwas anderes zu wollen scheint.
Sie spürt eine seltsame Wärme in sich aufsteigen, wenn er sie berührt, die sich immer weiter hocharbeitet, bis zu ihrem Herzen. Doch noch hat diese Wärme ihr Herz nicht erreicht und sie will gar nicht herausfinden, was passiert, wenn.
Dann geht der Alarm in der Zentrale los und eine beinahe durchsichtige Gestalt, nur für Evelyns Augen in ihrer wahren Gestalt erkennbar, schleicht sich in ihr Leben ein und Eveyln weiß noch nicht, dass diese Begegnung ihr Leben verändern wird und sie sich irgendwann entscheiden muss.

Meine Meinung:
Auf den ersten Blick kam mir „Flames ’n‘ Roses“ ein wenig kitschig vor. Das Pink, die Rose auf dem Cover mit dem Mädchen, selbst wenn der Schutzumschlag abgenommen wird. Im Buch selbst setzt sich dieses Muster fort. Die Seitenzahlen sind pink, so auch jede Kapitelüberschrift. Nach einigen Seiten merkte ich, dass Design perfekt zum Inhalt passt, beziehungsweise zur Protagonistin Evelyn.

Insgesamt kann ich schon einmal zusammenfassen, dass „Flames ’n‘ Roses“ ein wirklich liebevolles und süßes Buch ist. Die Geschichte ist überzeugend und beinhaltet viele witzige und neue Elemente.
Leider fand ich die Protagonistin Evelyn dermaßen nervig, dass ich mich immer wieder über ihr Naivität ärgerte. Ständig sieht sie alles durch eine rosarote Brille, ob sie nun verliebt ist oder nicht und stellt sich oft so selten dämlich an, dass ich mich fragen muss, wie sie es in ihrer Welt geschafft hat zu überleben. Aber das ist schließlich „nur“ Evie. Ich bin der Meinung, dass sie sich nicht wie eine fast erwachsene Frau benimmt, sondern wie höchstens 12 oder 13 und selbst da habe ich schon reifere Menschen kennen gelernt.
Besser fand ich die Rolle der Feen, die eine sehr wichtige ist und die hauptsächlich durch die Figur Reth sehr gut verkörpert wurde.
Ich bin ein großer Fan von Feen. Oft kommen sie nicht so herüber, wie ich es mir wünschen würde, doch Kiersten White hat meine Wünsche in diesem Punkt sogar übertroffen.
Auch der Charakter Lend, der so heißt von „to lend“ = leihen, weil er sich das Aussehen der anderen aneignet, ist nicht mehr zu übertreffen. Menschen spielen in „Flames ’n‘ Roses“ eine untergeordnete Rolle, auch wenn sämtliche Lebewesen auf dem Planeten Erde und somit unter der Menschheit hausen. Toll war, dass mich auf jeder Seite eine Überraschung erwartete und die Stimmung sich grundsätzlich verändern konnte. Allerdings war mir der Plot nicht ausgereift genug und ich glaube, dass jüngere Leserinnen sich definitiv besser mit Evie identifizieren können und in „Flames ’n‘ Roses“ ihr Highlight und eigenes kleines Spektakel entdecken können.
Denn die Kontraste zwischen der bösen Welt und der gutmütigen, vertrauensseligen Evelyn ließen sich in meinen Augen einfach nicht vereinbaren. Immer sah ich eine wulstige, rote Narbe zwischen diesen Stellen und spürte die Unausgeglichenheit. Es ergab keine perfekte Einheit zwischen diesen beiden Elementen, so schöne Stellen sich in diesem Buch auch finden lassen und wie gerne ich es letztlich auch gelesen habe.
Ich habe sehr gehofft, dass sich Evelyns Naivität und nervige Art irgendwann noch legen würde, wurde in diesem Punkt enttäuscht. Sie veränderte sich nicht zum Positiven und so fieberte ich auch nicht immer 100% mit, weil ich mich für sie so wenig erwärmen konnte.

Mein Fazit:
Ich empfehle „Flames ’n‘ Roses“ weiter, denn wenn man keine Schwierigkeiten mit der Protagonistin hat, wird man es lieben lernen und sich denken, es gäbe zurzeit kaum ein spannenderes, besseres und witzigeres Buch.
Ich fand die Gestaltung insgesamt sehr aufwendig und hochwertig und sehr passend, denn es trifft ohne Abweichungen die Atmosphäre des gesamten Werkes.
Kiersten White überraschte mich mit unvorhersehbaren Verwicklungen und wirklich überragenden Fantasy-Elementen, die teilweise Schwachstellen aufweisen, in einer Fortsetzung jedoch sicherlich extrem verbessert werden könnten.

Bewertung

Allgemeine Buchinformationen:
Kiersten White
» Flames ’n‘ Roses «
Lebe lieber übersinnlich
Aus dem Amerikanischen von Sandra Knuffinke, Jessika Komina
ab 12, 1. Auflage 2011
384 Seiten, 15.0 x 22.0 cm
ISBN 978-3-7855-7238-2
Hardcover
17,95 € (D)
18,50 € (A)
Zum Buch: Klick!
Leseprobe!

Vielen Dank an den Loewe-Verlag für die Zusendung dieses Rezensionsexemplars!

Advertisements

14 thoughts on “Flames ’n‘ Roses – Lebe lieber übersinnlich von Kiersten White [Rezension]”

  1. Aha, interessant. Meine beste Freundin hat es nicht gekauft, weil sie reingelesen hat und gemeint hat, dass es sich irgendwie seltsam liest…Wenn es als Taschenbuch erscheint, ist es vielleicht dann mal einen Blick wert. 🙂

    Gefällt mir

  2. Das bestätigt mich doch etwas dabei, dass ich es im ersten Moment nicht genommen habe. Ich hatte eher Probleme mit der Ich-Perspektive beim Reinlesen. Vielleicht nehm ich es dann wirklich, wenn es im Taschenbuch kommt.

    Gefällt mir

    1. Ja, wie gesagt. Es ist eigentlich toll, doch die Ich-Perspektive stört doch sehr, weil sie dieser nervigen Evie angehört und dass kann dann auch nicht mehr ignoriert werden! 😦

      Gefällt mir

  3. Tja, so verschieden sind dann Geschmäcker. Ich empfand Evie nicht als nervig und mochte auch den Erzählstil. Aber es wäre ja auch doof und langweilig, wenn wir alle immer einer Meinung wären. 😉 Und deine Bewertung ist ja doch ganz gut ausgefallen.

    Gefällt mir

    1. Ja, insgesamt war es wirklich schön, nur die Evie war mir DAS Dorn im Auge. Manchmal wünschte ich mir nur, dass meine absoluten Lieblinge auch jemand mag und meine HassBücher auch mal jemand hasst 😉
      (Was ja hier nicht der Fall ist und dann ist es in Ordnung :D)

      Gefällt mir

  4. Also ich mochte Evie sehr. Gut sie schwärmt sehr viel und kommt sehr klischeehaft/mädchenhaft daher … vielleicht auch ein bisschen naiv. Aber gerade das fand ich so toll an ihr – und ich Münze ihre Eigenschaften auf die Weise, wie sie aufgewachsen ist. Aber das ist eben wirklich Geschmackssache. Ich zumindest hatte meinen Spaß. 🙂

    LG Reni

    Gefällt mir

  5. Ich fand das buch SEHR GUT. Ich lese eigentlich nicht gerne doch im letzten sommer wurde mir das buch empfohlen und ich las es in innerhalb von 2 oder 3 tagen durch. Das buch beinhaltet die beiden themen, die mir gefallen: fantasy und liebesgeschichte. Auch Evie gefiehl mir sehr gut, genau wie sie mag ich die farbe pink, steh auf glitzer und fand schon immer das typisch amerikanische high school leben interessant.
    Die Ich-perspektive irritiert mich gar nicht, da ich finde, dass man sich so besser in die rolle hineinversetzen kann.

    Gefällt mir

    1. Hey Hanni!
      Lieben Dank, dass du mir deine Meinung dalässt.
      Es ist deine Meinung und ich habe meine Meinung 😉
      Ich habe von vielen gehört, wie SEHR sie das Buch geliebt haben und wie toll sie es fanden, bei mir war es leider nicht so, aber das ist okay! (Denke ich…)
      Liebe Grüße,
      Charlousie
      PS: Wenn du mal wieder ein Buch hast, was dir sehr gefiel und mir nicht – oder mir sogar auch? 😉 – melde dich gerne wieder 😀

      Gefällt mir

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s