Buchrezensionen

In den Augen der anderen

Jacob Hunt hasst die Farbe Orange. Und er hasst es, wenn sein gewohnter Tagesablauf gestört wird. Routine ist für ihn lebenswichtig: Er leidet unter dem Asperger-Syndrom. Als seine Erzieherin erschlagen aufgefunden wird, bricht das von Jacobs Mutter mühsam erkämpfte ’normale‘ Familienleben zusammen. Denn Jacob wird des Mordes verdächtigt. Am Tatort werden seine Spuren gefunden und bei der Vernehmung verhält er sich merkwürdig. Niemand will sehen, dass Jacob sich nicht anders verhalten kann. Er kann wegen Asperger niemandem in die Augen sehen. Alle Erklärungen scheitern. Seine Familie steht plötzlich im Rampenlicht – und Jacobs Mutter versucht verzweifelt ihren Sohn zu verteidigen. Denn sie ist felsenfest überzeugt, dass Jacob niemals dazu fähig wäre, einen Menschen zu töten. Doch die Beweise gegen ihn scheinen erdrückend.

Ich MUSS euch dieses Buch einfach mal empfehlen, obwohl ich es dooferweise noch nicht zu Ende gelesen habe. Denn leider ist es zwischenzeitlich verloren gegangen und bis ich es wieder habe… Blöd, es war gerade unglaublich spannend. „In den Augen der anderen“ erscheint dieses Jahr im August. Zu Englisch heißt es „House Rules“ und bis ich vor Monaten begriffen hatte, dass es dieses Buch noch nicht als deutsches Werk gibt… Neulich hat mich dann Mell von Mel Books durch Zufall darauf aufmerksam gemacht, dass inzwischen ein Cover, die Übersetzung und ein Erscheinungstermin feststehen! 🙂

Geschrieben ist es von der allseits bekannten Jodi Picoult und nicht umsonst ist sie so erfolgreich, finde ich. Ich habe „XVI“ von Julia Karr direkt davor  gelesen und mich unglaublich am Schreibstil gestört.  „House Rules“  danach wirkte Wunder! – und ich fühlte mich, als würde ich fliegen. Wirklich, ein Unterschied wie Tag und Nacht im Schreibstil UND der Geschichte!!

Freut euch auf dieses Buch und lest es, ich hoffe, dass ich es bald mal zu Ende lesen kann, denn es ist sooo…. GENIAL

🙂

They tell me I m lucky to have a son who’s so verbal, who is blisteringly intelligent, who can take apart the busted microwave and have it working again an hour later. They think there is no greater hell than having a son who is locked in his own world, unaware that there s a wider one to explore. But try having a son who is locked in his own world, and still wants to make a connection. A son who tries to be like everyone else, but truly doesn t know how. Jacob Hunt is a teenage boy with Asperger s Syndrome. He s hopeless at reading social cues or expressing himself well to others, and like many kids with AS, Jacob has a special focus on one subject in his case, forensic analysis. He s always showing up at crime scenes, thanks to the police scanner he keeps in his room, and telling the cops what they need to do…and he s usually right. But then one day his tutor is found dead, and the police come to question him. All of the hallmark behaviors of Asperger s not looking someone in the eye, stimulatory tics and twitches, inappropriate affect can look a lot like guilt to law enforcement personnel — and suddenly, Jacob finds himself accused of murder. House Rules looks at what it means to be different in our society, how autism affects a family, and how our legal system works well for people who communicate a certain way and fails those who don’t.

Advertisements

10 thoughts on “In den Augen der anderen”

  1. Ich LIEBE die Bücher von Jodi Picoult und habe Freudensprünge gemacht, als ich vor ein paar Wochen im Verlagskatalog entdeckt habe, dass ein neues Buch erscheint 🙂
    Hast du denn auch schon andere Bücher von ihr gelesen? Ansonsten kann ich dir gerne welche empfehlen 😉

    Gefällt mir

    1. Immer ran mit den Empfehlungen! 🙂
      Ich besitze (BESITZE wohlgemerkt und sie subben noch):
      Die Wahrheit meines Vaters
      Zeit der Gespenster und
      19 Minuten und gelesen habe ich:
      „Beim Leben meiner Schwester“ und beinahe fertig: „House Rules“ Naja, ich habe in die anderen Bücher so reingelesen. Bestimmt 100 Seiten, ka, warum ich es gar nicht mehr beendete, weil es war eig. echt schön und spannend!

      Gefällt mir

      1. Da hast du ja schon schöne Bücher auf deine SuB schlummern. Meine Lieblingsbücher von Jodi Picoult sind ’19 Minuten‘ und ‚Bis ans Ende aller Tage‘. Die Beiden fand ich sogar noch besser als ‚Beim Leben meiner Schwester‘. Spitze war außerdem ‚Schuldig‘.
        Wenn ’19 Minuten‘ bei dir also sowieso schon subbt, dann solltest du es ganz bald lesen!

        Gefällt mir

  2. Ich finde Bücher über Autismus oder das Asperger-Syndrom immer sehr faszinierend.
    Falls es dir allgemein auch so geht, könnte ich dir „Buntschatten und Fledermäuse“ von Axel Brauns empfehlen.

    Danke für deinen Tipp!

    Gefällt mir

    1. Hi! Allgemein geht es mir gar nicht so, dass ich speziell danach suche o. so. War ein Zufall, dass es ausgerechnet über Autismus war. (Brachte mir meine Mutter als Überraschung ausm Frauenbuchladen mit) Allerdings habe ich immer schon gerne und mit großem Interesse Filme darüber gesehen. Sowie „Rain man“, „Das Kartenhaus“ und noch viele andere, deren Namen mir nicht mehr einfallen… Hättest du auch Filmepfehlungen? 🙂
      Und den Tipp gebe ich gerne, weil ich echt lange (Monate) gebraucht habe, um herauszufinden, was das deutsche Gegenstück zu „House Rules“ ist 😀

      Gefällt mir

      1. Bei Filmempfehlungen bist du bei mir an der falschen Adresse. Ich bin absolut nicht der Filmmensch und mir wäre es schon schwergefallen, die zu nennen, die du gerade genannt hast.

        Gefällt mir

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s