Flops, Gastrezensionen

Gormenghast – Im Schloss von Mervyn Peake [Gastrezension]

~———Gastrezension von Anja von Anjas Bücherblog:———~

Inhalt (Klappentext):
Titus ist sieben. Sein Gefängnis: Gormenghast. Gewalt und Gesetzlosigkeit breiten sich wie eine Pest in den finsteren Kammern und den spinnwebverschleierten Dachböden des Schlosses aus. Doch wer steckt hinter den unerklärlichen Ereignissen?

Meine Bewertung:
Es gibt Bücher, auf deren ersten Seiten man erst einmal einige Steine aus dem Weg räumen muss, um den Zugang zur Geschichte zu finden. Und dann gibt es Bücher, bei denen räumt man Stein um Stein mühsam beiseite, und alles, was man dahinter findet, sind unzählige weitere Steine – noch schwerer, grauer und langweiliger als die ersten.

Leider gehört „Im Schloss“, der zweite Roman der Gormenghast-Reihe von Mervyn Peake, zu letzterer Kategorie. Das Buch erschien auf Englisch 1950, auf Deutsch 1982 und wurde 2010 neu durchgesehen nochmals herausgebracht.

Ein unheimliches Schloss, das viele Geheimnisse und skurrile Personen beherbergt, ist doch guter Stoff für eine fesselnde Geschichte – sollte man meinen. Auf dieses Buch trifft das jedenfalls nicht zu:

An kein Buch kann ich mich erinnern, das ich so gern abgebrochen hätte. Über kein Buch habe ich beim Lesen so geflucht, weil seine Geschichte zäh wie dickflüssige Gummimasse zwischen den Seiten klebte.

Was nützen „telling names“, wenn sie das einzig Interessante an den Figuren sind? Was nützt ein auf dem Cover angekündigtes Vorwort von Fantasy-Autor Tad Williams, wenn dessen meiner Meinung nach ungerechtfertigter, achtseitiger Lobgesang auf „Im Schloss“ bei Weitem besser geschrieben ist als das angepriesene Buch selbst?

Williams‘ Vorwort schließt mit den Worten: „Wir wollen wissen, was als nächstes geschieht, weil es eine Geschichte ist – eine großartige Geschichte.“

Für mich jedoch gilt: Ich will mit Sicherheit nicht wissen, wie die Geschichte in den nächsten beiden Bänden weitergeht, weil es eine langweilige Geschichte ist – eine furchtbar schlecht geschriebene Geschichte.

Mein Fazit:
Wäre dieses Buch kein Rezensionsexemplar gewesen, hätte ich es nach den ersten Kapiteln schon abgebrochen. Mervyn Peake – einmal und nicht wieder.

 

Bewertung

 

 

Vielen Dank, Anja für deine Gastrezension, auch wenn dir „Gormenghast“ nicht gefiel! – Charlousie

 
Buchinformationen:
Mit einem Vorwort von Tad Williams, aus dem Englischen von Annette Charpentier (Orig.: Gormenghast)
1. Aufl. 2010, 634 Seiten,
gebunden mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-608-93922-4

Zum Buch: Klick!

Danke an den Klett-Kotta-Verlag für dieses zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar!

 

Advertisements

2 thoughts on “Gormenghast – Im Schloss von Mervyn Peake [Gastrezension]”

  1. Ich hab seit August den ersten Teil in Arbeit – „Der junge Titus“. Da wird Titus geboren, die Figuren werden vorgestellt und Steerpike fängt an, zu intrigieren…

    Das Buch hat 23 € gekostet und ich hab mich so geärgert, dass ich bei dem Preis nicht genauer geschaut habe, ob ichs kaufe oder nicht. Hätte ich die ersten 3 Seiten gelesen, wär mir eh schon alles klar gewesen ;o)

    Gefällt mir

    1. So ähnlich erging es mir auch! Ich habe dieses Buch cirka über ein halbes Jahr gelesen. Immer mal wieder Stück für Stück. Anfangs bestand für mich noch die Hoffnung, dass es noch etwas wird, aber diese ganzen, quälenden 600 Seiten bleiben einfach so langweilig! 😉
      Habe „Den jungen Titus“ auch rezensiert, falls du mal gucken magst. Mein Urteil fiel wirklich schlecht aus!

      Liebe Grüße und Danke sehr für deinen Kommentar!

      Gefällt mir

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s