Buchrezensionen, Favoriten

Euphoria – Der Tanz der Götter von Nina Nell [Rezension]

Inhalt:
Dieses Mal steckt Lucys beste Freundin Miriam in großen Schwierigkeiten. Nicht nur, dass sie Lucy für verrückt hält mit einem beinahe fremden zusammenzuziehen, nein, sie wird auch noch furchtbar krank. An sich kein Problem, mit dem eigenen Glauben würde das für sie kaum eine Bedrohung darstellen, doch Miriam ist des vielen Kämpfens müde und hat bereits aufgegeben. Im Gegensatz zu Lucy, die nach einem Weg sucht, ihre Freundin zu retten. Dabei kann sie Nikolas nicht immer ins Vertrauen ziehen und ehe sie es sich versieht, steckt sie mitten in einem gefährlichen Komplott, deren Machthaber gefährlicher und undurchsichtiger sind, als Lucy es begreifen kann. Ihre Welt ist dem Untergang geweiht…

Meine Meinung:
Ich ging ziemlich skeptisch an „Euphoria 2“ heran, weil mich der erste Teil so sehr berühren konnte und ich fürchtete, dass die Autorin das unmöglich ein zweites Mal schaffen könnte. Doch „Euphoria 2“ hat mir noch besser gefallen als der Einstieg in die Geschichte. Ich dachte, ich wüsste schon alles erwähnenswertes, was es in der Welt von Nina Nell so gäbe, aber da habe ich mich gründlich geirrt. Alles ist wesentlich vielschichter und noch facettenreicher als es auf den ersten Blick scheint.
Warum habe ich diesen Band als eine deutliche Steigerung empfunden? Weil die Charaktere noch mehr an Tiefgang bekommen und Nina Nell ihnen ihr eigenes Leben einhaucht und ich ihre Erlebnisse wahrnahm, als wären es meine eigenen.
Ich begann dieses Werk mit dem Gedanken, was denn da noch kommen sollte?- und die Autorin hat mich mit kreativen und überzeugenden Worten überrant. Stich – und Hiebfest baute sie auf den Geschehnissen des ersten Bandes auf, knüpfte einen engen Bezug zwischeneinander und erweiterte die Spannungen.
Damit ist es also bewiesen: Nina Nell hat bei mir keinen Glückstreffer gelandet. Ihre Bücher zeugen von richtiger Schreibkunst und einem Talent, von dem man gerne träumen möchte.
Wieder einmal weckte sie in mir Sehnsüchte und Gefühle, die ich kaum ausdrücken  kann und meine Perspektive auf die Dinge wurden erneut umgekrempelt. Ich versuche wirklich alles positiv zu sehen und nicht zu kämpfen, sondern zu akzeptieren, doch ohne einen anbetungswürdigen Nikolas an meiner Seite, der einen leitet, ist das wirklich schwer!
Die „zweite“ Welt namens Lumenia bleibt zwar immer noch ein kleines Geheimnis für sich, doch rückt auch sie unmittelbar stärker in den Fokus der Geschehnisse. Denn ihre Bewohner sind auch nicht fehlerfrei wie Götter, auch wenn man das gerne glauben mag und so entwickelt sich langsam, aber fein und unterschwellig eine Bedrohung, deren Lösung wohl erst im finalen (?) Band offenbart wird.
Besonders überzeugt hat mich die Erweiterung der Figuren in Band 2. Zunächst unwichtig erscheinende Charakter könnten inzwischen zu Schlüsselfiguren aufsteigen und insgesamt erscheint dieser Plot einfach noch authentischer und lebendiger, weil er immer greifbarer und besser ausgebaut wurde.

Mein Fazit:
Mir bleibt nur zu sagen, dass diese Autorin einen brennenden Kometen vom Himmel holen könnte, sie würde mich damit nicht weniger überraschen, als es ihre beiden Bücher „Euphoria“ bisher taten.
Gefühle, die beim Lesen knistern, Intrigen, die man nicht beenden und Wirrungen, die so verschlungen, das Herz zum Pochen bringen. Wer weder Teil 1, noch Teil 2 kennt, hat hier vieles verpasst und sollte sich am ersten Band definitiv mal versuchen. Denn von diesen Geschichten und ihren Charakteren können wir noch sehr viel lernen und ich bin gespannt, wohin Nina Nell uns in Band 3 führen wird. („Euphoria 3 – Die Welt der Götter“)

Bewertung

Buchinformationen:
Autorinnenwebsite.
Books on Demand
ISBN 978-3-8423-4515-7,
Paperback,
216 Seiten
14,95 €

Advertisements

4 thoughts on “Euphoria – Der Tanz der Götter von Nina Nell [Rezension]”

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s