Buchrezensionen, Favoriten

Winterlicht von Melina Marchetta [Rezension]

Inhalt:
Lumatere liegt unter einem grausamen Fluch. Ein Volk ist gespalten in zwei Hälften. Die Flüchtenden und die eingeschlossen in Lumatere, von denen niemand weiß, ob und oder wieviele überlebten.
Es gab einen Verrat in jener Nacht, in der der Fluch ausgesprochen wurde und Finnikin von den Felsen ist gemeinsam mit Evanjalin als einziger in der Lage, sein Volk zu befreien und Lumatere zu Frieden und Wohlstand zu führen.
Doch was verbirgt Evanjalin, die durch Träume wandert?
Was verschweigt sie, um ihr Geheimnis zu schützen? Plant sie vielleicht eine Intrige oder ist die Wahrheit so grausam, dass sie sie nicht auszusprechen wagt?

Meine Meinung:
Melina Marchetta hat bei mir genau den Punkt getroffen, den ich beim Lesen als angenehm empfinde. Sie hat die verschiedenen Elemente sehr gut dosiert. So fand ich in „Winterlicht“ viel Leid, viel Trauer, viel Hoffnung, Mut, Liebe, Kampfgeist, Magie und ein Hauch Übersinnliches.
Die Geschichte von Finnikin von den Felsen ist eine besondere Geschichte, eine lesenswerte Geschichte. Eine Geschichte über das Leid eines Volkes, hervorgegangen aus einem hinterhältigen Verrat, was nach vielen Jahren gerächt werden soll.  Dies erfordert Mut und Tapferkeit und ist mit Gefahren verbunden, die Finnikin gemeinsam mit seinem Kameraden überstehen muss. Von Anfang an misstraut er Evanjalin, weil sie nie die ganze Wahrheit zu sagen scheint. Bis zum Ende bleibt Evanjalins Geheimnis spannend und ob es überhaupt gelüftet wird? -(lest es!)
Die Autorin hat die Beziehungen zwischen den Charakteren sehr schön herausgearbeitet. So schlichen sich Gefühle ganz langsam an, um dann zuzuschlagen. Sie waren also nicht einfach und plötzlich da, das hat mir gut gefallen, denn so konnte ich noch tiefer in dieser Welt versinken.
Die Handlung wurde niemals langweilig und auch wenn ich Geschichten nicht sonderlich mag, in denen die Protagonisten in einem Fort umherwandern und kaum rasten. Hier passte es  zu den Figuren und der Geschichte, die sie zu erzählen hatten. Durch das Reisen, kamen immer neue Elemente und Wunder zum Vorschein und es gab immer eine Überraschung oder es passierte etwas unvorhergesehenes. Das soll heißen, dass ich niemals den Verlauf der Handlung erahnen konnte, weil dieser zu komplex und überraschend gestaltet wurde, dass ich kaum eine Chance in dieser Hinsicht hatte.
Mir fehlte ein wenig der Bezug zum Titel. Ganz am Ende wird leicht angedeutet, was es nun mit diesem „Winterlicht“ auf sich hat, doch für mich bleibt diese Andeutung zu wage und unaufgelöst.
Die Gestaltung des Covers hingegen ist brillant. Wenn ich es ansehe, möchte ich am Liebsten zwischen den Seiten entschlüpfen und nie mehr auftauchen, so schön scheint es.
„Winterlicht“ ist ein magisches Buch, voller Zwischentöne und feinen Spannungen, die es lohnt zu lesen und zu erspüren.

Mein Fazit:
Melina Marchetta hat eine grandiose Geschichte über Liebe, Verrat und Tapferkeit geschrieben. „Winterlicht“ war viel erwachsener, als ich nach dem Prolog annahm und auf den mehr als 500 Seiten ist mir niemals langweilig geworden. Im Gegenteil: Die Charaktere entfalteten im Laufe der Handlung ihren eigenen, besonderen Flair und lehrten mich, was es heißt mal wieder ein richtig schönes Buch zu lesen.
„Winterlicht“ ist einfach einmal etwas anderes, als die restlichen Fantasy-Romane zur Zeit. Deswegen ist es so besonders und deswegen steigert sich die Brillanz seines Inhalts nochmals und deswegen bin ich gezwungen fünf Punkte zu vergeben, denn dieser Roman ist zum Liebhaben und Eintauchen da!

Bewertung

Buchinformationen:

Junge Erwachsene
14,3 x 21,5 cm
Gebunden
544
Jugendliteratur ab 12
Fantasy
17,95 € (D)
18,46 € (A)
ISBN: 978-3-473-35334-7

Vielen Dank an den Ravensburger-Verlag für die Zusendung dieses Rezensionsexemplars!

Advertisements

1 thought on “Winterlicht von Melina Marchetta [Rezension]”

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s