BuchPost

Buchnachwuchs in KW 9 #12

Ich habe diese Woche relativ viel Post bekommen. Alles sehr schöne Dinge, auf die ich mich schon sehr gefreut habe! „Winterlicht“ habe ich heute morgen zu Ende gelesen und als nächtes ist „Die Kaiserin des blauen Lichts“ dran.

Bücher von unten nach oben:

  1. „Winterlicht“ von Melina Marchetta
  2. „Die Kaiserin des blauen Lichts“ von Laura Gallego Garcia
  3. „Ein Buch für Hanna“ von Mirjam Pressler
  4. „Euphoria 2 – Der Tanz der Götter“ von Nina Nell
  5. und zuletzt: „Vieleicht will ich alles“ von QueDu Luu

Vom Beltz und Gelberg Verlag ist endlich mal wieder ein lang erwartetes Mirjam Pressler Buch erschienen, namens „Ein Buch für Hanna“.

Klappentext:

Hanna ist erst 14, als sie Nazi-Deutschland verlassen muss: Damit beginnt eine Odyssee, die sie zuerst nach Dänemark führt, von wo sie, zusammen mit einer Gruppe von dänischen Juden, in das KZ Theresienstadt deportiert wird. Hanna hatte das Glück zu überleben. Ergreifend, poetisch und auf so intensive Weise wie es selten in der Literatur ist, erzählt Mirjam Pressler eine Geschichte, die auf wahren Begebenheiten beruht.

 

 

Den Roman „Vielleicht will ich alles“ habe ich für eine Testleserunde auf Lovelybooks bekommen, was ich nächste Woche zu lesen beginne und was mich mehr als interessiert!

Klappentext:

Leben ist, wenn die Welt Kopf steht

Das Leben des 16-jährigen Addi scheint perfekt: Er hat genug Freunde, genug Taschengeld und wohnt in einem der wenigen schönen Stadtteile Bielefelds. Sein Vater ist Arzt, seine Mutter Krankenschwester. Und doch ist nichts, wie es sein sollte…

Anstatt sich wie normale Leute zu streiten, schlagen sich seine Eltern abends halb tot. Und Addi weiß: Er wird sich niemals daran gewöhnen. Immer öfter klettert er heimlich aus dem Fenster und flieht in seine eigene Welt. Eine Welt der Dönerbuden, Discos und Parks – und der ersten Liebe. Doch die Sprünge in die Freiheit ziehen Konsequenzen nach sich. Und Erkenntnisse: Denn auch bei anderen trügt der Schein und stehen die Verhältnisse Kopf. Jonas aus der Parallelklasse, auf den ersten Blick ein braver Streber aus gutem Haus, organisiert für seine Hartz-IV-Eltern nächtens das Bier. Die faszinierende Alicia wiederum, für die Addi sich sogar prügelt, wird mit jedem Treffen komplizierter. Rätselhaft bleibt ihm, warum sein neuer Bekannter, der fette, verrückte Obdachlose Balduin, glücklicher ist als er selbst und warum seine Lehrer so rein gar nichts vom Leben verstehen. Als sich Addis Eltern endlich trennen, könnte eigentlich alles besser werden, doch der Ärger hat gerade erst begonnen…


Wie ihr auf dem Bild seht fand auch endlich der zweite Teil von Nina Nell Einzug bei mir. Dieser Band heißt: „Euphoria 2 – Der Tanz der Götter“

Klappentext:

Die Geschichte in „Der Tanz der Götter“ geht dort weiter, wo „Das Spiel der Götter“ zu Ende ging. Lucy ist glücklich, da sie nun mit Nikolas vereint in ihr Traumhaus eingezogen ist. Ihre Kräfte kehren nach und nach zu ihr zurück und sie lernt jeden Tag neue Dinge von Nikolas, wie zum Beispiel das Ausweiten ihrer übersinnlichen Fähigkeiten. Auch übt sie sich weiterhin im Spiel der Götter und in der Akzeptanz. Doch bald schon wird all das erneut auf eine harte Probe gestellt, denn es kündigen sich Ereignisse an, die Lucy erneut zweifeln lassen. An sich selbst und an ihrer Macht. Sie fürchtet die Kontrolle über ihr Leben zu verlieren, denn einer der wichtigsten Menschen in ihrem Leben, droht sie für immer zu verlassen.

„Winterlicht“ las ich bis heute morgen und es ist sooo schön, ebenso wie das Cover.

Klappentext:

Ein Bannfluch liegt auf Lumatere. Niemand kann das Land betreten oder es verlassen. Nur Finnikin, Gefolgsmann des Königs, weiß Rat: Er muss den verschollenen Thronfolger finden und nach Lumatere zurückbringen. Nur er kann den Fluch aufheben. Doch als Finnikin die schöne Evanjalin trifft, gerät seine Mission in Gefahr. Er verliebt sich in sie, obwohl sie dem König versprochen ist. Muss er nun seine große Liebe der Zukunft Lumateres opfern?


Kennt ihr die Autorin Laura Gallego Garcia? Von ihr habe ich inzwischen mehrere Werke gelesen, zuletzt „Zwei Kerzen für den Teufel“ und das war einfach nur fantastisch! Weswegen ich mich total freue nun „Die Kaiserin des blauen Lichts“ in meinem Regal zu haben. Hoffentlich wird es so gut sein, wie ihre anderen Bücher!

Klappentext:

Bipa und Aer leben wie viele andere Familien in den Höhlen. Draußen herrscht immer Winter, es ist neblig, kalt und ungemütlich. Nur hinter den Eisbergen, heißt es, im Ätherischen Reich, hat die Unwirtlichkeit ein Ende. Dort gibt es kein Leiden, Hunger und Durst existieren nicht. Bipa glaubt diesen Geschichten nicht. Doch Aer hat sich schon auf den Weg gemacht und Bipa beschließt, ihm zu folgen.

 

 

So nun bleibt mir nichts anderes mehr zu tun, als euch einen schönen Sonntag zu wünschen und zu fragen:
Hattet ihr auch Buchpost diese Woche und wenn ja, was gab es schönes? – Beziehungsweise, was habt ihr euch gekauft?

Advertisements

8 thoughts on “Buchnachwuchs in KW 9 #12”

    1. Ohh, vielen Dank! Ich habe neulich in einer extremen Arbeit meine ganzen Bücher neu sortiert, weil ich keinen Platz mehr hatte. In diesem Regal habe ich die Bücher 3-fach hintereinander gestapelt, so sieht man leider nicht alle, aber ich habe wenigstens Platz und muss sie nicht so komisch staepeln! 😉
      Lg!

      Gefällt mir

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s